Du wurdest in die Kinowelt deines letzten Kinos weitergeleitet. Du kannst aber jederzeit ein anderes Kino unterstützen. Entweder bei der Leihe im Warenkorb oder direkt in deinem Account.

Mit jedem Stream unterstützt du ein österreichisches Kino!
Derzeit unterstützt du mit deiner Leihe:
Willst du ein anderes Kino unterstützen?
Weiterstöbern Warenkorb
Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Tirol
Vorarlberg
Wien
Dieselkino Oberwart
Filmstudio im Stadtkino Villach
Volkskino Klagenfurt
Cinema Paradiso Baden
Cinema Paradiso St. Poelten
CityCine
film.kunst.kino
Filmbühne Waidhofen
Perspektive Kino Amstetten
Stadt-Kino Horn
Star Movie Tulln
City-Kino
Dieselkino Braunau
Kino Freistadt
Kino Gmunden
Kino Lambach
Kinotreff Leone
Leharkino
Lichtspiele Lenzing
Moviemento
Programmkino Wels
Stadtkino Grein
Star Movie Peuerbach
Star Movie Regau
Star Movie Ried
Star Movie Steyr
Star Movie Wels
Das Kino
Dieselkino Bruck
Dieselkino St. Johann/Pongau
Kino im Turm
Dieselkino Fohnsdorf
Dieselkino Gleisdorf
Dieselkino Kapfenberg
Dieselkino Leibnitz
Dieselkino Lieboch
KIZ RoyalKino
Rechbauerkino
Schubert Kino
stadtKULTURkino Bruck
Star Movie Liezen
Cinematograph
Kino Monoplexx / MuKu
Leokino
Kinothek Lustenau
Rio Kino
Admiralkino
De France
Filmcasino
Gartenbaukino
Le Studio
Schikaneder
Stadtkino Wien
Top Kino
VOLXkino
Votiv Kino

Gutschein anwenden

Filmpakete
Gutscheine
Account
Warenkorb
Suche
Specials

Manuel Rubey - Publikumsliebling mit vielen Talenten

57 Filme, 400 Vorstellungen am Theater, 200 Konzerte mit Mondscheiner, 600 im Duo mit Thomas Stipsits auf der Bühne, 150 Konzerte mit der Familie Lässig, 110 mal mit GOLDFISCH solo auf der Kabarrettbühne und 50 Lesungen.

Was kann dieser Mann nicht? Er ist Sänger, Kabarettist, Schauspieler, Autor und Papa von zwei Töchtern.

Er ist fester Bestandteil der österreichischen Film- und Bühnenkultur und spätestens seit seinem großen Durchbruch als Falco in Falco – Verdammt, wir leben noch den meisten österreichischen Filmliebhaber:innen bekannt.

Seitdem ist er in vielen österreichischen Film-Schmankerln zu sehen. Am Besten gefallen uns seine humorvollen Rollen, z.B. in Zweisitzrakete, neben Simon Schwarz. Für Was hat uns bloß so ruiniert steht Manuel Rubey mit Vicky Krieps, Pia Hierzegger und anderen für Marie Kreutzer vor der Kamera.

Für Manuel Rubey war das Jahr 2020 ein sehr Produktives mit vielen Premieren. Am 20. August 2020 erschien sein erstes Buch Noch einmal schlafen, dann ist morgen, im Jänner 2020 feierte er mit seinem ersten Solokabarettprogramm Goldfisch im Wiener Stadtsaal Premiere.

Was hat uns bloß so ruiniert

R.: Marie Kreutzer, 2016, Komödie

Drei befreundete Paare, drei Kinder, eine Überzeugung: Man muss nicht notgedrungen zum Spießer verkommen, nur weil man Eltern wird. Marie Kreutzer stürzt sechs mittedreißiger, beruflich erfolgreiche Bobos amüsiert in eine neue Welt und den Glaubenskrieg Kindeserziehung.

Waren einmal Revoluzzer

R.: Johanna Moder, 2019, Drama

Schicke Altbauwohnung, guter Job, soziale Sicherheit: Die befreundeten Paare Helene und Jakob sowie Volker und Tina waren früher mal richtig wild unterwegs, mittlerweile sind sie (fast) erwachsen. Doch dann bringt eine besoffene Idee einen russischen Dissidenten und seine Familie nach Wien, und die geregelten Verhältnisse stürzen ein wie ein Kartenhaus… Die Revolution ist in Pension: Johanna Moders Tragikomödie ist ein präziser Kommentar zur Wohlstandsgesellschaft – und ihren äußeren und inneren Grenzen.

Gruber geht

R.: Marie Kreutzer, 2015, Drama

Gruber geht Hero
John Gruber ist Mitte 30 und lebt schnell, teuer und egozentrisch. Eine plötzliche Krebsdiagnose wirft ihn aus der Bahn, genauso aber deren unfreiwillige Überbringerin: Sarah, DJane aus Berlin – und so gar nicht sein Typ. Für Gefühle hat Gruber keine Verwendung. Aber ungefragt sind plötzlich so viele da …

Zweisitzrakete

R.: Hans Hofer, 2013, Komödie

Manuel ist in seine beste Freundin Mia verliebt, doch die weiß nichts davon, weil Manuel die Freundschaft nicht kaputt machen will. Plötzlich verliebt sich Mia Hals über Kopf – in einen anderen. Ausgerechnet in einen Italiener. Nun wird es erst recht schwer für Manuel, Mia für sich zu gewinnen. Also schmiedet er einen Plan: Er will Mia ihren Kindheitstraum erfüllen. Dazu benötigt er jedoch die Mithilfe seines Mitbewohners Detlev, dessen Selbsthilfegruppe für verlassene Ehemänner sowie eine große Portion Mut.